Juristisches

Wichtig

 

DAS IST KEINE RECHTSBERATUNG. ICH BIN KEIN ANWALT. DAS HIER AUFGEFÜHRTE ENTSPRICHT MEINEM WISSENSTAND.

Das Rechtliche

 

Alle aufgeführten Fragen kannst du mit »Nein« beantworten. Der Orden existiert innerhalb eines Rechtssystems, dass er nicht beeinflussen kann. In unserem Rechtssystem hast du das Recht, jeden sexuellen Kontakt zu verweigern, dich jederzeit Personen zu entziehen, ansonsten liegen schwere Straftaten bei denen vor, die dich zu etwas zwingen. Freiheitsberaubung, Körperverletzung, Vergewaltigung, weitere Straftaten in diesem Spannungsfeld und abhängig von den Geschehnissen weitere kommen infrage.

 

Der Orden und seine Zirkel halten sich an die Gesetze des jeweiligen Staates. Abhängig des Staates sind gewisse Praktiken untersagt. In der Schweiz sind die hier aufgeführten Praktiken, sofern alle Beteiligten ihr Einverständnis geben, handlungsfähig und fähig sind, die Aktionen jederzeit abzuweichen, legal.

 

Aus diesem Grund gibt es bei allen sexualmagischen Praktiken im Orden ein Safeword und -Sign, dass alle Beteiligten nutzen können, um eine Aktion abzubrechen.

 

Der Kodex schreibt die Existenz von Safeword und -Sign vor. Das Zeichen gibt es, sollte jemand im Rahmen eines Rituals nicht mehr fähig sein zu sprechen. Das kann geschehen, wird eine Person geknebelt wird. Bei Fixierungen könnte es sein, dass eine Person kein Zeichen geben kann, dann muss sie reden können.

Die Initiation

 

Muss ich mich bei der Initiation nackt ausziehen?

 

Der Kodex verlangt das und lässt keine Ausnahmen zu.

 

 

 

Werde ich bei der Initiation gereinigt?

 

Der Kodex verlangt das und lässt keine Ausnahmen zu.

 

 

 

Wie werde ich gereinigt?

 

Der Kodex verlangt, dass du nackt ausgezogen, Magen, Darm und Blase entleert, dein Körper rasiert, du gebürstet, geschrubbt und abgerieben wirst. Danach wird Räucherwerk eingesetzt, indem du badest, dass über deine Aura wirkt, deine Chakren und deine Atmung. Die Kraft vom Räucherwerk fliesst durch deine Atmung, Körperöffnungen, Poren und Felder in dich. Zuletzt bekommst du ein Öl aufgetragen. Individuelle Anpassungen sind möglich.

 

 

 

Muss sich bei der Initiation Sex mit den Adepten haben?

 

Der Kodex verlangt das. Es ist integraler Bestandteil, dich in das Kollektive Feld einzugliedern. Aber die Adepten nehmen Rücksicht auf deine sexuellen Präferenzen (die sexuelle Orientierung).

 

 

 

Werden mir bei der Initiation Schmerzen zugefügt und werde ich gedemütigt?

 

Der Kodex sieht das vor, wird aber sehr individuell – auf dich angepasst – angewendet. Weil es für einige Menschen bereits demütigend ist, sich auszuziehen, kann es zur Demütigung kommen, ohne dass sie aktiv ausgeführt wird.

 

 

 

Muss ich bei der Initiation meine ganze Lebensgeschichte erzählen?

 

Der Kodex verlangt das. Du tust das gereinigt, nackt, in den Armen der Adepten. Du gibst dich ihnen hin und verbindest dich mit ihnen.

Im Orden

 

Muss sich an Orgien von meinem Zirkel teilnehmen?

 

Der Kodex verlangt das, aber der Lord eines Zirkels kann diese Regel genauer ausführen. In den meisten Fällen bestehen die Lords nicht darauf, dass alle Adepten bei jeder Orgie mitmachen.

 

 

 

Ich bin ein Mann/eine Frau und habe keine homosexuelle Neigung, muss ich trotzdem mit einem Mann/einer Frau sexuell verkehren?

 

Der Kodex verlangt das, denn wir versuchen die Geschlechter zu überwinden und die Kraft, die durch die Interaktion von verschieden kombinierten Geschlechtern im Liebesspiel entsteht, für uns zu nutzen. Aber du wirst langsam an die sexualmagischen Praktiken in deinem Zirkel herangeführt.

 

 

 

Muss ich Geschlechts-, Anal- und Oralverkehr vollziehen?

 

Der Kodex verlangt das, aber du wirst darin eingeführt.

 

 

 

Muss ich Schmerz und Demut – BDSM-Praktiken liefern Ansätze dazu – vollziehen?

 

Der Kodex verlangt das. Du wirst an sie herangeführt, sie sind Teil zahlreicher Rituale und auch deiner Ausbildung.

 

 

 

Muss sich ungeschützt Verkehr haben?

 

Nein, der Kodex gibt dir das Recht, geschützt Verkehr zu haben. Der Kodex wünscht das auch, um die Ausbreitung sexuell übertragbare Krankheiten im Orden zu vermeiden. Die meisten Gebieter vollziehen mit ihren unmittelbaren Gefolgsleuten jedoch ungeschützten Verkehr. Das liegt daran, dass sie sich nahestehen und wissen, dass sie sich sonst schützen.

 

 

 

Muss sich Körperflüssigkeiten zu mir nehmen?

 

Der Kodex sieht das vor. Es gehört zur Verschränkung zwischen zwei Personen und zu diversen Ritualen. Aber du kannst dich verweigern, um dich vor übertragbaren Krankheiten zu schützen.

 

 

 

Kann ich sexuellen Kontakt mit einem Adepten von höherem Rang ablehnen?

 

 

 

Der Kodex besagt, dass das Gesetz der Kraft herrscht. Wir können nehmen und verweigern, was wir aus eigener Kraft schaffen. Du hast dich jedem zu beugen, der dir überlegen ist. Weiter verlangt der Codex, dass jene von niederem Rang den höher gestellten gerochen. Höflichkeit verlangt, dass du dich nicht verweigerst, tust du es trotzdem, wirst du üblicherweise in die Knie gezwungen (dazu ein anderes Mal mehr).

 

 

 

Darf ich meinem Gebieter sexuellen Kontakt verwehren?

 

Der Kodex verneint das, befindest du dich im Inneren Kreis der Akolythen. Als Akolyth Familiarii bist du das Eigentum deines Gebieters, der über deine Sexualität bestimmt (dazu ein anderes Mal mehr).

Generell

 

Muss ich meine sexuelle Integrität aufgeben, trete ich dem Orden bei?

 

Du musst deine sexuelle Integrität nicht in jedem Fall aufgeben. Lediglich gehörst du zum inneren Kreis der Akolythen und Adepten. Gehörst du zum äusseren Kreis und damit den Freien Akolythen und Adepten, beste volle Kontrolle über deine sexuelle Integrität.

 

 

 

Warum muss ich im Inneren Kreis meine sexuelle Integrität aufgeben?

 

  1. Sexualmagische Praktiken gehören zur Verschränkung zwischen dir und deinem Gebieter. Über das Liebesspiel, dass diverse Praktiken enthalten kann, verschmilzt er mit dir und du bildest mit ihm eine Einheit.
  2. Sexualmagische Praktiken gehören zur Verschränkung mit deinem Zirkel und dem Orden. Du wirst sehr viel stärker in ihr Kollektives Feld integriert als die Freien Akolythen.
  3. Da du das Eigentum von deinem Gebieter bist, darf er über seine Sexualität verfügen. Er nutzt sie, um Kraft daraus zu beziehen, sie bei Ritualen einzusetzen, dich zu konditionieren und vieles mehr. Deine Kraft – und die sexuelle Kraft ist die stärkste davon – ist der Preis für sein Wissen und die Ausbildung. Du wirst der Sexualpartner von deinem Gebieter und dir steht es nicht zu, ohne seine Erlaubnis sexuell mit anderen zu verkehren (dazu ein anderes Mal mehr).
  4. Der Weg der Kraft verlangt, dass wir uns mit Kraft durchsetzen, sodass wir uns auch nehmen können, was in unserer Macht liegt. Das verlangt Respekt für die Kraft der anderen, sodass wir ihnen geben, was in ihrer Macht liegt.
  5. Sexualmagische Praktiken gehören zu zahlreichen Ritualen und anderen Praktiken, die wir betreiben, sodass deine Sexualität zur Verfügung stehen muss.
  6. Sexualmagische Praktiken gehören zu deiner Ausbildung. Das Liebesspiel wird verwendet, um Wissen und Erfahrungen auf dich zu übertragen, Lektionen, die du gelernt hast, in dich zu brennen. Schöpfungskraft ist das Feuer, dass Dinge unvergesslich macht. BDSM-Praktiken werden verwendet, um dich zu bestrafen, zu lehren mit Emotionen und Gefühlen des Schmerzens und der Demut umzugehen.
  7. Es stellt sicher, dass dein Ansinnen ernst gemeint ist. Gehörst du zum Inneren Kreis, erhältst du das Wissen von deinem Gebieter und du wirst viel von den anderen Adepten im Zirkel lernen. Du wirst von den anderen Akolythen lernen, Zugang zu Wissen erhalten, jene im äusseren Bereich nicht bekommen. Du zahlst einen angemessenen Preis und wir können sicher sein, dass du weder von einem anderen Orden noch von Journalisten gesandt wurdest. Zweite würden sich nie auf etwas Derartiges einlassen, die Ersten würden wir enttarnen.