Schwachstellen in der Kampfmagie III: Dickdarm

Wie der Dickdarm wirkt und Angriffe auf ihn verwendet werden

 

Der Dickdarm ist für den Transport und das Ausstossen von übriggebliebenen Stoffen aus der Nahrung, die nicht verdaut werden können, verantwortlich. Vermag der Dickdarm diese Aufgabe nicht zu erfüllen, bleiben giftige Substanzen zurück. Diese können langfristig chronische Krankheiten verursachen.

 

Entsprechend bietet sich ein Angriff auf den Dickdarm an, um zu verhindern, dass Reststoffe ausgestossen werden. Das Mala, sammelt sich in den Reststoffen an, über das Gewebe vom Dickdarm kommt es in Körper und Energiekörper – das Lymphsystem, Muskel, Nervensystem, Meridiane und natürlich die Nadis. In gewisser Weise wird die Zielperson vom Fundament aus vergiftet – von Muladhara aus. Es ist möglich, dass das das Mala Svadhishthana so stark verunreinigt, dass dieses nur unreines Prana und andere Energien verteilen. Respektive das Prana wird mit Mala verunreinigt und das verunreinigte Prana, dass mit den anderen Kräften der Chakren in Kontakt kommt, verunreinigt auch diese. Schlussendlich wird der ganze Körper, Energiekörper und Geist vergiftet.

 

Körper, Energiekörper und Geist vergifte, respektive L- und T-Felder vergiftet, ist der Mensch nicht mehr fähig, magische Operationen durchzuführen. Und ist das Prana vergiftet und damit den ganz Energiefluss, hat das Auswirkungen auf die Fähigkeit zu denken, schlussendlich auf das Immunsystem und die gesamte Konstitution. Der Mensch wird empfänglicher für physische und psychische Krankheiten …

 

Wir alle wissen, dass Verstopfungen unangenehm sind. Nicht nur was die Verstopfung selbst angeht, auch die Art zu denken und zu fühlen verändert sich. Das ist ein gutes Beispiel, um zu sehen, was geschieht, wenn Mala sich ansammelt. Sind wir verstopft sind kann die Energie nicht mehr richtig fliessen, führt es dazu, dass wir uns nicht weiterentwickeln können. Die Energie fliesst nicht, die mentale Kraft fliesst nicht, es ist unmöglich, Anhaftungen zu verarbeiten und neue Ebenen zu erkennen.

 

Ein gut funktionierender Dickdarm ist wichtig, damit wir uns weiterentwickeln können. Er stösst Schadstoffe aus, die wir nicht verarbeiten können und er stösst das Mala darin aus. Die Schadstoffe sind auf der physischen Ebene, das Mala auf der feinstofflichen und mentalen Ebene. Die Verdauung muss funktionieren, damit wir uns weiterentwickeln können.

Ziel des Angriffs und Erfolgswahrscheinlichkeit

 

Greifen wir den Dickdarm eines Menschen an, greifen wir seine Fähigkeit an, Mala auszustossen, dass sich ansammelt kann, sodass er von Muladhara aufwärts vergiftet wird. Das ist natürlich ein sehr langwieriger Prozess. Vor allem bei einem feindlichen Magier. Der wird einiges tun, um sich diesem Problem entziehen zu können. Macht jemand regelmässig Pranayama und Asanas, kommt man damit nicht weit. Es sei denn, man geht entsprechend stark vor.